Kartenspielen in Sasel am 09. Januar 2020

Unsere erste Veranstaltung im neuen Jahr war eine sehr gemütliche, lustige Runde im Feuerwehhaus Sasel. Mit 8 Damen und einem "Hahn im Korb". Wir bildeten zwei Tische. An dem einen kam man beim Spiel "Rage" so richtig in RAGE. Am anderen wurde etwas ruhiger "Rummi cup" gespielt. Es war ein sehr schöner Abend.

Vielleicht kommen zum nächsten mal ja noch ein paar mehr um einen schönen Abend zu verbringen.

Jodelunder Bäcker mit seinem Vortrag "Auf der Walz" in Rathjensdorf, Dörpskrog

Am Mittwoch, 15. Januar war der Biobäcker Daniel Lorenzen aus Joldelund als Referent bei uns.

 

Daniel erzählte, dass er schon mit 6 Jahren den Wunsch hatte, später einmal auf die Walz zu gehen.

 

Sein Großvater hatte schon die Bäckerei in Joldelund. Daniel machte eine Bäckerlehre und wollte dann auch auf die Walz. Nach vielem Hin und Her hatte er dann auch den Weg gefunden wie es funktioniert auf die Walz zu gehen.

 

Er hatte einen Wandergesellen gefunden, der ihn das erste viertel Jahr unter seine Fittiche nahm. Los gings. Das halbe Dorf und viele Handwerker auf der Walz hatten sich eingefunden und brachten Daniel auf die Walz. Beim Ortsschild angekommen musste er drüberklettern. In den nächsten 3 Jahren und ein Tag durfte er nicht näher als 50 km an Joldelund herankommen. Das erste Jahr auf der Walz verbringt man im deutschsprachigen Raum – Deutschland, Österreich, Schweiz.

 

Daniel hat uns mit seinen Erlebnissen wunderbar unterhalten. Es war so lustig und interessant, dass sich keiner traute die Veranstaltung vorzeitig zu verlassen.

 

Außer Deutschland, Österreich und die Schweiz hat er unter anderem Dubai, Australien, Amerika sowie Skandinavien bereist. Die letzte Etappe von Koblenz nach Kiel wurde zu Fuß in 2 Monaten bewältigt.

 

Er hat in 24 Bäckereien gearbeitet und tausende Rezepte mitgebracht. Erfahrungen, so sagt er, hat er sehr viele gesammelt. Geschlafen wurde auf Mehlsäcken, in Heuschobern oder auch draußen. Für Essen und Trinken sowie für Unterkunft wurde kein Geld ausgegeben. Entweder bekam man was zu essen oder man musste hungrig schlafen gehen.

 

Nach der Walz hat Daniel seinen Meister gemacht und ist mit in der Bäckerei in Joldelund tätig. Es werden 150 Läden mit Produkten aus der Bäckerei in Schleswig-Holstein und Hamburg beliefert. Im Sommer wird in Molfsee gebacken.

 

Jahreshauptversammlung am 22.02.2020

mit Frühstück in Lepahn.

Zur Versammlung waren 50 Damen erschienen.Wir genossen das Frühstücksbüfett und danach wurde die JHV durchgeführt.

Bei der Jahreshauptversammlung wurde der Vorstand neu gewählt.Es stellten sich die Damen des bisherigen Vorstandes zur Wiederwahl und wurden einstimmig, sowie Christine Schmeißer als erweitertes Vorstandsmitglied gewählt.

Das Jahr 2019 hatte viele schöne und gut besuchte Veranstalltungen, außerdem haben wir 17 neue  Mitglieder gewonnen.

 

 

      Müllvermeidung im Alltag am

      05.03.2020

      Kreishaus Plön

     Zum Vortrag waren 31 Landfrauen und zwei Gäste erschienen.

     Der Klimaschutzbeauftragte des Kreises Plön, Herr Dr. Poggemann hielt einen Vortrag darüber, wie jeder in

     seinem Haushalt zum Klimaschutz beitragen kann.

    

     Ausgangslage: Wir leben über unsere Verhältnisse. Die Auswirkungen spüren und sehen wir bereits.

     Er schilderte was der Kreis macht und die Kommunen und was wir selbst leisten können. Neben dem

     Klimaschutz gewinnt die Klimaanpassung immer mehr an Bedeutung.

     Zum Angebot des Kreises gehören z. B. Hinweise zur Ernährung, zum Konsumverhalten, zu Mobiltät und 

     Wohnen. Merksatz: klein anfangen, groß rauskommen!

   

 

 

Reise an die Mosel vom 31.08.-4.9.2020

Nach der langen "Corona" Dürre bezüglich unserer Veranstaltungen ging es am 31.8. wieder los.

Der Bus von Neubauer Reisen kam nach Plön und nahm 14 Personen an Bord. Es ging wie geplant amn die Mosel ins Örtchen Ernst. Da wir so wenige waren, konnten wir es uns im Bus bequem machen. Das Hotel war sehr schön und die Verpflegung außreic hend und lecker.

Am nächsten Tag fuhren wir in die die Stadt Cochem, von wo aus wir nach der Stadtbesichtigung mit dem Schiff nach Beilstein fuhren. Die Stadt Trier haben wir am nächsten Tag besucht. Am Abend haben wir in unserem Hotel eine Weinprobe gemacht.

Am 4. Tag fuhren wir nach Luxemburg. Wegen Corona durften wir in der Stadt den Bus nicht verlassen. Wir haben aber eine Rundfahrt durch die Stadt gemacht. Es ging zurück nach Ernst, wobei wir einen wunderschönen Eindruck der Mosellandschaft mit ihren Weinbergen zu sehen bekamen.

Trotz Coronamaske, die wir immer im Bus und im Hotel tragen mussten, war es eine schöne Reise.


September Veranstaltungen

Im September haben wir dann ein Programm an der frischen Luft angeboten

Es gab ein lockeres Treffen im Hofcafe Biss, bei Kaffee und Kuchen.

Wir machten eine Stadtbesichtigung mit Rolf Balk im Kanu rund um Plön.

Eine Wanderung von Malente zum Holzturm Neversfelde wurde auch bei schönem Wetter unternommen.

Adventure Golf in Waldshagen machte 8 Damen viel Spaß.

Zu guter Letzt eine Fahrradtour von 27 Kilometern. Über Kleinmeinsdorf, Thürk, Majenfelde, Eutin, Bräutigamseiche und Kreutzfeld zurück nach Plön.